Rekord-Solarwärmeanlage pünktlich bereitgestellt

6. Januar 2017

In den letzten sieben Monaten hat 445 Mal ein mit Solarkollektoren beladener LKW das Hauptquartier von Arcon-Sunmark A/S in Dänemark verlassen, um die anderthalbstündige Fahrt zur Baustelle der weltgrößten Solarwärmeanlage in Silkeborg anzutreten. Im Ganzen 12.436 Solarkollektoren von je 12,6 m² Aperturfläche oder insgesamt 156.694 m².

An einem sonnigen Tag werden jede Stunde 2,7 Millionen Liter Wasser durch das System fließen. Das System ist mit 1,2 Kilometer Rohrleitungen an die Hauptwärmeeinrichtung angeschlossen. Mit einem Jahresertrag von 80.000 MWh wird das System den Wärmebedarf von 4.400 Durchschnittshaus­halten decken, was 20% des Jahresbedarfs entspricht. 

„Ein Fünftel des jährlichen Wärmeverbrauchs in Silkeborg wird ab jetzt mit Solarwärme gedeckt, und wir sind stolz darauf, dass wir zusammen mit Silkeborg Forsyning an diesem Projekt teilhaben konnten. Es zeigt wie zügig eine Umstellung zur erneuerbaren Energie sich verwirklichen lässt, und dass der Prozess nicht langwierig und zeitaufwendig sein muss“, sagt Søren Elisiussen, Geschäftsführer Arcon-Sunmark.

Der Vertrag zwischen Silkeborg Forsyning und Arcon-Sunmark wurde im Februar 2016 unterschrieben. Die Bauarbeiten wurden im Mai 2016 eingeleitet, und Ende Dezember 2016 wurde die Anlage in Betrieb genommen. 

Erfahrung - ein entscheidender Erfolgsfaktor
Ungeachtet dessen, dass die Solarwärmeanlage in Silkeborg mehr als doppelt so groß ist wie die bislang größte – die Solarwärmeanlage in Vojens, Dänemark – beruhte das Projekt keineswegs auf Experimenten. Vielmehr hat Arcon-Sunmark mehr solare Großanlagen gebaut als jede andere Gesellschaft in der Welt und besitzt somit die erforderlichen Kompetenzen und Erfahrungen, um den Bau in nur sieben Monaten zu bewerkstelligen. 

„Wir haben über die Jahre weitgehende Kenntnisse und Erfahrungen mit Planung und Auslegung sogar sehr großer Solarwärmeanlagen gewonnen – in Dänemark wie auch international. Nicht desto weniger ist das System in Silkeborg wegen der enormen Größe und des sehr knappen Zeitplans ganz einzigartig, und ich bin allen am Projekt Beteiligten sehr verbunden, denen wir das erfolgreiche Lösungskonzept und den imposanten Einsatz verdanken“, so Søren Elisiussen, Geschäftsführer Arcon-Sunmark. 

Fakten und Zahlen:
Anzahl Solarkollektoren: 12.436
Kollektorfläche: 156.694 m² (weltgrößtes Kollektorfeld)
Standort: Silkeborg, Dänemark
Jahresproduktion: 80.000 MWh
Spitzenleistung: 110 MW
Solaranteil des Jahreswärmebedarfs: 20% (die restlichen 80% werden mit Gas und Überschuss­elektrizität gedeckt)
Anzahl Verbraucher: 90.000
In Betrieb: Ende 2016
Lebensdauer: Mindestens 25 Jahre

Siehe auch unsere Fotogalerie "Silkeborg, Dänemark"