Minenbetrieb ist eine energieintensive Industrie. Elektrochemische Prozesse bedürfen der Beheizung von Wasser oder Elektrolytlösungen, um den Prozess zu optimieren und somit Katoden hoher Qualität zu erreichen. Eine der wichtigsten Wärmequellen für die Beheizung dieser Lösungen ist Diesel-Öl. Bis vor wenigen Jahren war Gabriela Mistral Division von Codelco (ehemals Minera Gaby) keine Ausnahme und hat Kraftstoffe auf Erdölbasis benutzt, um das Prozesswasser aufzuheizen.

Allerdings hat diese Division von Codelco, staatlicher Gesellschaft und weltgrößtem Kupferproduzent, im Suchen nach saubereren Initiativen im Jahre 2012 einen Vertrag mit Energia Llaima (Chile) und Arcon-Sunmark (Dänemark) unterschrieben, wonach dieses Konsortium eine thermische Solaranlage errichten und betreiben würde, die 80% des für den elektrochemischen Prozess benötigten Wassers beheizen würde.

Loading map...
Nelson Salazar

Gabriela Mistral Division will eine Benchmark der Minenindustrie werden, und wir arbeiten jeden Tag daran, um dies zu erreichen und zu halten. Pampa Elvira Solar, die kraftvollste solarthermische Anlage der Welt, ist der Beweis.

Nelson Salazar
Werksleiter

WICHTIGSTE ANLAGENDATEN

Aperturfläche (effektiv): 43,920m2
Anzahl Kollektoren: 2,928
Speicherkapazität: 4,300m3
Solaranteil des Jahreswärmebedarfs: ca. 80%
Berechnete Spitzenleistung: 34MW
Berechnete Jahresproduktion: ca. 80.000MWh